Suppengewürz

In diesem Jahr habe ich wieder Suppengewürz zubereitet, weil es ohne Zusatzstoffe auskommt. Es war in diesem schnell verbraucht, obwohl es ein Jahr haltbar sein soll.Entdeckt habe ich ein besonderes Salz, das Luisenhaller Tiefensalz.Das Salz kommt aus Europas einziger noch existierender Pfannensaline, wo es wie vor 150 Jahren produziert wird. Aus 450 Meter Tiefe wird das Salz gefördert und in riesigen flachen Pfannen erhitzt bis das Salz abgeschöpft werden kann. Das Ganze in der Nähe von Göttingen, unsere Nachbarschaft. Das wußte ich noch nicht oder habe nicht darauf geachtet.

In diesem Video wird alles gut dargestellt

 

Mein Lieblingsfrühstück

Seit ich nicht mehr im Beruf bin, habe ich morgens Zeit zum Zubereiten meines Lieblingsfrühstücks. Auch weil es jetzt die frischen Tomaten aus eigenem Garten gibt.Frische Champignons, Tomatenscheiben (mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer) und Fetakäse in gutem Olivenöl langsam geschmort bis der Feta etwas zerläuft. Zusätzliches Salz nehme ich auf keinen Fall, weil der Fetakäse genug Salz enthällt.

Bislang habe ich dazu frisch getoastete Brötchenscheiben gegessen, doch da ich jetzt die Kohlenhydrate drastisch reduziere (und mich dabei viel wohler fühle) müssen die Weißmehlbrötchen morgens weg.

Gestern bei Lidl hat mir jemand Eiweißbrot empfohlen. Es steht auf der Verpackung: 2,2fache Menge mehr Eiweiß + 81% weniger Kohlenhydrate als in herkömmlichen Vollkornbrot.

Morgen früh werde ich das Bot probieren.

 

Rote Bete

In diesem Jahr habe ich sehr wenig rote Bete, das Einkochen lohnt sich nicht. Wir werden nach und nach einen Rohkostsalat zubereiten, der war sehr lecker.

  • die rote Bete fein raspeln
  • Zwiebeln und Äpfel geschnitten dazu
  • nur noch ein gutes Öl – fertig

Ganz kleine Hokkaido Kübisse

Hokkaido Kürbisse können mit Schale verwendet werden, sie sind sehr lecker und gesund.

Ein ganz einfaches Rezept:

  • Hokkaido Kürbis halbiert und im vorgeheizten  Backofen co 25 -30 Min bebacken.
  • inzwischen Lachs und Zuchini gegart und den Kübis damit gefüllt
  • Ich denke, man kann alles Mögliche in den gebackenen Kürbis geben, z. Bsp.: Hackfleisch gebraten.

Der erste kleine Hokkaido-Kürbis

Eine sehr gesunde Suppe mit dem ersten Hokkaido-Kürbis.

  • Hokkaido-Kürbis (mit Schale), Kohlrabi, Möhren in Stücke geschnitten und ganz kurz in sehr gutem Olivenöl angeröstet und und mit heißem Wasser nach Bedarf aufgefüllt.
  • dort hinein habe ich ein Sträußchen Zitronenthymian, Sellerieblätter, Petersilie, ein wenig Liebstöckel (Maggikraut) gegeben.
  • Die Suppe ganz langsam köcheln lassen, Salz und Pfeffer dazu.
  • Danach etwas pürriert so dass noch Stückchen in der Suppe waren.
  • Diese eher herbstliche Suppe, schmeckt auch  im Hochsommer wenn sie etwas abgekühlt ist.