Leckeres Gemüse


Sehr lecker und kalorienarm:
Gemüse über Wasserdampf mit Lachs.
Rote Zwiebeln, Paprika, Staudensellerie, Pastinaken und Zuckerschoten über Dampf gegart und zuletzt ein Stück Lachs darauf ziehen lassen, das war sehr lecker. Ich brauchte keinerlei Gewürze dazu, denn die würden den frischen Gemüsegeschmack verändern.
Zum ersten Mal habe ich Zuckerschoten aus dem Garten gefrostet und sie schmecken sehr frisch.
Also werden Zuckerschoten in diesem Jahr vermehrt angebaut.

Fischsuppe


Diese Fischsuppe schmeckt uns sehr gut. Ich koche im Moment (während meiner Gewichtsreduzierung) immer zwei Töpfchen. Einen für mich mit abgewogenen Zutaten und einen für meinen Mann mit etwas mehr drin.
Mein Rezept:
-80g Lachs (4P)
-150g Kartoffeln (3P)
-Zuchini (0P)
Porree (0P)
Dill (0P)
-Gemüsebrühe (wenig) (0P)
-1TL Öl (1P)
-etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
ich habe den Ghana-Pfeffer, den mir mein Schwager wieder frisch aus Ghana mitgebracht hat.
–Das Gemüse brate ich etwas im Öl an, Wasser dazu und garkochen.
–Den Lachs dazu und ganz langsam ziehen lassen.
–Salz, Pfeffer, etwas Gemüsebrühe und natürlich reichlich Dill (TK)

Leckeres Essen

In meinem Kopf hat es jetzt endlich „geklickt“. Ernährungsumstellung kann so einfach und lecker sein.
Frühstück:

Ein Körnerbrötchen, 1 Tl Halbfettmargarine,
45g Käse 16% und darauf eine Kiwi
(7,5 P)
Mittag:

Fischfrikadellen auf Tomate
-200g Rotbarschfilet
-1 kl Zwiebel feingeschnitten
-1 El Paniermehl
-1 Ei
-Knoblauch, ich habe Knoblauchgrün
-Salz und Pfeffer

Das alles mit dem Pürrierstab leicht zerkleinert und in beschichteter Pfanne mit 1 Tl Öl vorsichtig gebraten (zerfällt leicht)
-Die Frikadellen herausgenommen und zwei feingeschnittene Tomaten mit etwas Salz, Pfeffer und Knoblauchgrün in der Pfanne kurz gedünstet.
-mit den Fischfrikadellen angerichtet
(9 P)
Für mich war das sehr lecker.

Chili und Diätessen


Die Früchte der Chilipflanze „kleiner roter Teufel“ werden tatsächlich rot. Ich habe sie heute in meinem Mittagessen verwendet. Sehr scharf, aber eine angenehme Schärfe.

Nach meiner größeren Gewichtabnahme (2005) habe ich 8kg zugenommen. Die müssen in Angriff genommen werden, also zähle ich wieder Punkte.
Das Mittagessen heute:
Hähnchekeule in Orangensoße
-ich gebe frisch gepressten Orangensaft in die Pfanne
-befreie die Hähnchenschenkel von der Haut und dem sichtbaren Fett und lege sie in den Orangensaft. -Deckel drauf und garen.
-später kommen Paprikaschoten dazu, Pfeffer, Salz und der „Kleine rote Teufel“.
-zum Schluß gebe ich 40g gekochten Basmatireis dazu
Sehr, sehr lecker, wenn jemand süß/scharf gewürzt mag. (7 Punkte)

Leckere Möhrensuppe

In einem WW-Buch habe ich eine leckere Möhrensuppe entdeckt:

Rezept für vier Personen:
-100g Weichweizen nach Anweisung garen
-800g Möhren würfeln und in einem (ggf. beschichteten) Topf anbraten
-1l Gemüsebrühe angießen und 20 Min. garen
-1/3 der Möhren herausnehmen und den Rest pürieren

Zum Schluß dazugeben:
-2 Tl geriebenen Ingwer
-2 Eßl Sauerrahm 24% Fett
-Petersilie und evtl 2 TL angerösteten Sesam

War sehr lecker.

Zuchini mit Lachs

Vor ein paar Jahren habe ich mein Gewicht reduziert und bis heute die Koch-Gewohnheiten beibehalten.
Das heißt: Möglichst fettarm!
Ich koche nie nach Rezept, sondern schaue, was ich im Haus habe.
Heute: Eine große Zuchini-Lachs-frische Blattpetersilie-etwas Feta.

-Die Zuchini augehöhlt und gewürzt
-in einer großen Pfanne mit Deckel 15 Min vorgegart
-das Innere der Zuchini fein geschnitten und mit Lachsstückchen und Petersilie vermischt. Auch mit Salz und Pfeffer gewürzt
-diese Mischung auf die vorgegarten Zuchini gegeben und mit etwas Feta verfeinert.
-Das Ganze habe ich zugedeckt langsam fertig garen lassen
Mir hat es sehr gut geschmeckt.

Was ich gerne koche

Hähnchen auf dem Blech mit Paprika, Auberginen und Champignons.

Hähnchenteile habe ich, wie immer, von Haut und sichtbarem Fett befreit
und Paprika, Auberginen, Champignons und Knoblauchgrün
dazugelegt.
Alles mit Alufolie abgedeckt, die ich mehrmals eingestochen habe.
Danach ca. 45 Min in den vorgeheizten Backofen.
soviel Fett steckt in vier frischen Hähnchenschenkeln. Das kann man sparen und sich dafür richtig „sattessen“.
Knoblauchgrün habe ich im Winter immer auf der Fensterbank stehen. Es wächst immer wieder nach.
Es war lecker.

Zuchinischeiben überbacken


Das war ein herrliches Sommerwetter heute, optimal zum Grillen. Wenn die anderen fette Steaks und Bratwurst essen, bin ich nicht neidisch.
Ich habe etwas Besseres:
Zuchinischeiben überbacken
Zuchinischeiben mit etwas Salz und schön pfeffrig gewürzt, mit frischen Kräutern und Feta belegt, das ist lecker.
So etwas oder ähnliches fällt mir immer ein, wenn wir grillen. Nach einer starken Gewichtabnahme ist man ganz schnell wieder oben, diese bittere Erfahrung habe schon mindestens zweimal im Leben gemacht. Doch dieses Mal hat sich, dank WW, die Ernährungsumstellung so gefestigt, dass ich fette Steaks und Bratwurst nicht vermisse.

Essen für mich

Wenn ich mittags allein bin, lohnt sich aufwendiges Kochen nicht. Dann gibt es mein momentanes Lieblingsessen.
Pellkartoffeln mit Quark, getrockneten Salbeiblättern und Leinöl.

Ich trockne die frischen Salbeiblätter ca. 15 Min. bei 180° im Backofen. Sie verlieren dadurch den strengen Geschmack.