Avocado selbstgezogen

Meine selbstgezogene Avocado sieht noch ganz gut aus. Sie hat sich, im meistens kalten, aber frostfreien Wintergarten gut gehalten.
Gezogen habe ich sie folgendermaßen:
Den Kern (mit der Spitze nach oben) halb in Anzuchterde gesteckt und mäßig feucht gehalten. Nach mehr als zwei Monaten hatte sich nichts getan. Als ich sie entsorgen wollte und aus dem Töpfchen nahm, war sich richtig stark bewurzelt. Sofort umgepflanzt und nach kurzer Zeit platzte der Kern auf und ein kleiner Trieb schaute heraus. Danach hat sich die Avocado relativ schnell entwickelt. Nun ist die Fage, wie lange ich sie halten kann.

Kranke Buchshecke

So sah die Buchshecke, die ich aus Stecklingen gezogen habe, vor zwei Jahren noch aus.

Doch dann kam die Krankeit. Obwohl ich immer wieder die befallenen Teile herausgeschnitten habe und hoffte, dass sich die Buchshecke erholt, wurde es immer schlimmer. Die Ursachen können verschiedene Pilze sein die wahrscheinlich auch im Boden überleben. Die Prognose ist also schlecht. Nun hoffe ich nicht mehr und muß mich wohl von der Buchshecke trennen. Sehr schade!!!

Das neue Gartenjahr


Jetzt geht es endlich mit Riesenschritten auf das neue Gartenjahr zu. Wir planen in diesem Jahr vermehrte Selbstversorgung aus dem Garten soweit es möglich ist. Das heißt, es muß Platz für Gemüseanbau geschaffen werden, ohne die Struktur meines Garten völlig zu verändern.
Allein würde ich das nicht mehr schaffen, doch mit der jungen Familie meines Sohnes im Haus und auch deren Mitarbeit wird sich einiges verändern.