Geldgeschenke

Mein Bruder hat nun auch sechs mal zehn Jahre erreicht.
Ein Geldgeschenk mußte mir einfallen lassen. Doch dann habe ich irgendwo dieses gesehen:
Ein Bierglas, die Münzen in einen gelben „Wackelpeter“-Pudding versenkt und eine Schaumkrone aus Watte obendrauf.
Ein weiteres Geldgeschenk hatte mir bei dieser Feier auch gut gefallen:

„Fliegenpilze im Blumentopf“
Die Pilzköpfe wurden aus halbierten Styropor-Kugeln hergestellt. Um die Stiele aus Holzspießen das Geld gewickelt und die Pilze in ein Heidetöpfchen plaziert.

Serviettentechnik

Niemals hätte ich geglaubt, dass mich Arbeiten mit Serviettentechnik interessieren. Ich habe immer meine Bilder mit Aquarell, Acryl und auch sehr viel mit Pastell-Kreiden gemalt.
Nachdem meine Schägerin aus ihrer Kur zurückkam mit all den kreativen Sachen, die sie dort gearbeitet hat, habe ich auch Interesse an solchen Basteleien bekommen. z.Besp.: Serviettenbilder in Verbindung mit Aquarell oder Acryl-Malerei, Lampen in verschiedenen Größen und Formen mit Teelicht oder Lichterketten usw..
Uns fällt immer wieder etwas Neues ein, aus Bastelbüchern oder auch eigene Ideen.
Ich muß sagen, so etwas macht mir (uns) im Moment großen Spaß.
Ein paar Beispiele:

Quittenernte


Die Quittenernte war wieder sehr reichlich. Mein Quittengelee ist schon fertig. Allerdings bereite ich nicht mehr große Mengen zu, sondern nur für eine Saison. Nun ist das Problem: Wohin mit den den vielen Qitten? Meine Verwandten und Bekannten möchten keine Quitten,obwohl das Gelee richtig lecker ist und gar nicht so schwierig:
-Die Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben und waschen
-in Stücke teilen und ab in den Dampfentsafter
-den Saft auffangen und abmessen
-auf einen Liter Saft nehme ich 650g Gelierzucker 2:1 und lasse ihn 4Min. kochen

So viel Petersilie


In diesem Jahr gibt es sehr viel Petersilie. Da Petersilie sehr gesund ist, werde ich eine Menge davon einfrieren.
Dagegen sind Einlegegurken und auch der Kürbis nicht so gut gewachsen. Das Kraut der Gurken ist sehr schnell braun geworden, noch bevor die Gurken wachsen konnten. Vielleicht liegt das an dem Wetter in diesem Jahr, ich weiß es nicht.