Essen für mich

Wenn ich mittags allein bin, lohnt sich aufwendiges Kochen nicht. Dann gibt es mein momentanes Lieblingsessen.
Pellkartoffeln mit Quark, getrockneten Salbeiblättern und Leinöl.

Ich trockne die frischen Salbeiblätter ca. 15 Min. bei 180° im Backofen. Sie verlieren dadurch den strengen Geschmack.

Neue Taglilie


Ich habe sieben neue Taglilien-Sorten gepflanzt und die „Lullabay Baby“ ist die erste Blüten-Überraschung. Die zarten Rosa/Gelb-Töne und die gewellten Blütenblatt-Ränder gefallen mir gut. Mal schauen, wie die anderen aussehen, denn Knospen haben sie alle.

Rosen für die Wohnung

Es regnet ständig, bis auf ein paar kurze Pausen, in denen ich versucht habe die verblühten Rosen, die durch Fäulnis den ganzen Rosenstock schädigen, zu entfernen. Normalerweise schneide ich nicht sehr viele Rosen für die Vase, doch bei diesem Wetter erfreuen die Rosen eher in der Wohnung.
Ein gemischter Strauß mit Frauenmantel
„Aspirin“ mit Bergenienblättern
Die Aspirin hat eine reiche Blüte, ist aber nicht sehr regenfest.

Ein lieber Gast


Meinen Vater in „Urlaubspflege“. Ich genieße diese Zeit und nehme mir viel Zeit für ihn. Schade, dass das Wetter jetzt nicht so gut ist. Trotzdem versuchen wir so oft es geht draußen zu sein.
Da das Laufen sehr, sehr schwierig wird, mußte er den Rollstuhl akzeptieren. Das hat besser geklappt, als ich dachte. Manchmal schiebt er auch seinen Stuhl, denn die Bewegung, die noch vorhanden ist muß unbedingt gefördert werden.

Gemalte Bilder


Ein paar meiner älteren Bilder. Eigentlich wollte ich mich durch den Gartensommer malen. Doch irgendwie habe ich mich verrechnet. Jetzt, wo ich nicht mehr arbeiten muß, habe ich weniger Zeit für mein Hobby als ich dachte. Es kommt immer irgend etwas dazwischen. Macht ja nichts, dann verschiebe ich die Malerei hauptsächlich auf die kältere Jahreszeit.