Hähnchenflügel mit Paprika

Hähnchenflügel mit Paprika – Julienne wollte ich schon immer mal ausprobieren. Ich muß sagen, wir haben viel zu viel gegessen!

–Flügel waschen und abtrocknen
–Butter aufschäumen lassen, bis sie still ist
–Flügel anbraten, und danach die Hitze reduzieren
–mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt schwach braten lassen (ca. 30 Min.)
–nach 20 Min. Champignons dazugeben (am besten sind natürlich frische Pilze), doch ich habe sie aus dem Glas genommen
–Paprika in feine Streifen schneiden und in heißem Olivenöl flott wenden
–danach Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 15 Min. schmoren

Hähnchenflügel anrichten, mit Paprika – Julienne und gehackter Petersilie bestreuen.

Hähnchenschenkel sind ähnlich zart, aber viel preiswerter als Froschschenkel, die man den Fröschen bei lebendigem Leib ausreißt. In der Küche kann man gut auf sie verzichten und durch Hähnchenflügel austauschen.

Zitat-Sonntag-27.03.05

Zitat heute:

„Wie schön ist doch die Osterzeit, der Frühling ist erwacht.
Die Sonne strahlt vom Himmel weit und wärmt mit voller Macht.
Der Frühling ist in unsrem Herzen,
die kalten Nächte sind vorbei,
ein jeder möchte lachen, scherzen.
Man fühlt sich so unendlich frei.

–Leopoldine Lembcke–

Fischfilet mit Champnignons

Traditionell gibt es auch bei uns am Karfreitag ein Fischgericht.Aber nicht in Fett gebraten, sondern atwas leichter zubereitet.

–geschnittene Zwiebeln in etwas Öl dünsten
–TK- Champignons dazugeben und köcheln lassen
–vom Rand her nach und nach Weißwein hineingießen
–würzen mit Salz, frisch gemahlenen Pfeffer (reichlich),Zitronensaft, etwas Honig. (Ich mag es süßlich/scharf)
–Fischfilt darauflegen und zugedeckt garziehen lassen
–Fisch herrausnehmen, die Soße noch etwas einkochen lassen, ggf. nachwürzen und mit Creme fraiche verfeinern.

Dazu: Petersilien-Kartoffeln.