Porreeauflauf mit Schinken

Ein Rezept für ein leichtes, fettarmes und schnelles Essen.. Es gehört schon jahrelang zu meinen Standardrezepten.

Ein Spiegelei dazu schmeckt auch sehr gut.

–Porree in dickere Scheiben schneiden
–in Salzwasser mit Zitronensaft und Süßstoff 3 Min. kochen
–in eine Auflaufform geben

–Wasser aufkochen und Schmelzkäse (30%) darin auflösen, Menge nach Geschmack
–etwas Tomatenmark dazu und mit Pfeffer würzen
–Pürreeflocken (ohne MIlch) unterrühren und auf den Porree verteilen
–20 Min. überbacken

Mangold-Ei-Auflauf

Ein fettarmes Essen, das ich gerne mal koche. (Man kann auch Blattspinat verwenden)
–Die Mangoldstiele kurze Zeit schmoren, die geschnittenen Blätter dazugeben und zusammenfallen lassen.
–Mit wenig Salz und Pfeffer würzen
–Eine Portion Fertigkartoffelpürree in eine Auflaufform geben und den Mangold darauf verteilen
–1-2 Ecken Schmelzkäse (30%) in etwas Kaffeesahne bei kleiner Hitze schmelzen und danach etwas abkühlen lassen
–2-3 Eigelb unter die Käsemasse rühren , mit Salz, Muskat und Rosenpaprika würzen
–Das Eiweß nicht zu steif schlagen und darunterheben
–Das Ganze auf den Kartoffelbrei mit Mangold geben, mit Paprika edelsüß bestreuen und bei 200° goldbraun überbacken.

Frikadellentopf

Für meine Gartenparty am 24. August hatte ich drei verschiedene Rezepte im Internet gesucht. 1) Käsegulasch, 2) Champagnerfleisch, 3) Frikadellentopf.
Alle drei Essen habe ich gekocht. Ich möchte das Gericht vorstellen, welches am besten „angekommen ist“.
Fikadellentopf

–2 kg Hackfleisch–3 alte Brötchen–4 gr. Zwiebeln–Gewürz nach Geschmack
Das Hack wie gewohnt zubereiten und kleine Bällchen formen.
Die Hackbällchen gut anbraten und in einen Bräter geben.

–300g Speckwürfel–6 gewüerfelte Zwiebeln–2 gr. Gläser Champignons
10-15 Min. dünsten und zu den angebratenen Mettbällchen geben.

–1,5 l Sahne (ich habe Vollmilch verwendet)–3 Becher Schmand–2 Päckch. Rahmsoße–2 Päckch. Bratensoße
Sahne oder Milch mit dem Schmand verrühren.
Soßenpulver dazugeben und aufkochen lassen und über die Frikadellen gießen.
Im Kühlschrank bis zum nächsten Tag durchziehen lassen.

Zugedeckt bei 200° 50 Min. im Backofen köcheln lassen. In den letzten 15 Min. den Deckel abnehmen.

.

Gartenparty

Oh je, morgen soll es regnen und meine Gartenparty fällt ins Wasser. Mein Gartenhaus ist zu klein für so viele Gäste. Doch dann kam die Rettung, ein netter Nachbar hat sein Zelt bei uns aufgebaut. Nun kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen. Das Essen ist auch vorbereitet, darauf komme ich in meiner Kategorie „meine Rezepte“ noch zurück.

Gartentag des Jahres

Für Dienstag plane ich den Gartentag des Jahres, Geburtstagsfeier wie üblich mit Verwandten und Bekannten. Dann habe ich überlegt alle geplanten Garteneinladungen auf diesen Tag zu verlegen. Also habe ich noch jede Menge andere garteninteressierte Gäste eingeladen. Die „Sitzecken“ werde ich im gesamten Garten verteilen, sechs bis sieben Teile des Gartens kommen dafür in Frage.
Nur diese Sitzecke am Teich macht mir Probleme. Sehr schön ist das riesige „Tannendach“ darüber, nur würden die trockenen Tannennadeln auf den Kuchen rieseln. Geplant habe ich dort ein Holzdach, aber das wird dieses Jahr nicht mehr zu verwirklichen sein.
Nun muß ich mir eine Alternative einfallen lassen.
Wie wird das Wetter??? Das ist jedes Jahr die gleiche spannende Frage. Optimistisch plane ich weiter.

Kräuterernte

Heute hatte ich einen freien Tag, und habe mir mein Kräuterbeet vorgenommen.
Einige Kräuter trocknen in meinem Gartenhaus, der ideale Platz dazu, es ist relativ dunkel und keine Sonneneinstrahlung, somit werden die Kräuter nicht braun.